Navigation - MEH



Fusszeile

Berufsausbildung

Inhalt

Praktiker/in INSOS Mediamatik

Wir bieten intern und extern wohnenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen von der Invalidenversicherung anerkannte und unterstützte Ausbildungsmöglichkeiten.

Die Ausbildung ist eine zweijährige praktische Ausbildung nach INSOS im Bereich Mediamatik. Die Ausbildungsinhalte reichen vom grafischen Bereich (digitale Bildbearbeitung, Mediengestaltung) bis zu administrativen und organisatorischen Aufgaben (Buchhaltung, Arbeit mit Office-Anwendungen).

Während des zweiten Ausbildungsjahres werden in der Regel zwei Halbtage oder ein ganzer Tag pro Woche als Praktikum in einem externen Betrieb absolviert. Dieser Einsatz wird vom MEH durch einen Job-Coach unterstützt und begleitet.

Ziel der Ausbildung ist die Vorbereitung auf eine berufliche Tätigkeit an einem Computerarbeitsplatz in der Werkstätte des MEH, an einem anderen geschützten Arbeitsplatz oder im ersten Arbeitsmarkt.

Im folgenden Video stellen Lernende ihre Ausbildung vor.

  Kompetenzraster Ausbildung (PDF, 530KB)

  Ferienplan 2018 (PDF, 270KB)
  Ferienplan 2017 (PDF, 185KB)

  Lehrlingsmagazin "Pause", 2017 (PDF, 4.1MB)
  Lehrlingsmagazin "Pause", 2016 (PDF, 3.8MB)
  Lehrlingsmagazin „Pause“, 2015 (PDF, 7.1MB)
  Lehrlingsmagazin „Pause“, 2014 (PDF, 7.1MB)

Stimmungsbild Berufsausbildung

Tagesaufenthalter/innen

Extern wohnende Lernende sind für die Betreuung in der ausbildungsfreien Zeit in eine Tages- oder Wohngruppe integriert. Wie den intern Wohnenden steht ihnen eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Wohngruppe als Bezugsperson zur Seite. Diese übernimmt Koordinations-, Informations- und Betreuungsaufgaben im Sinne einer umfassenden persönlichen und gesundheitlichen Unterstützung.

Stimmungsbild Berufsausbildung Tagesaufenthalt

Externe Praktika

Wie oben erwähnt, ist für die zweijährige Ausbildung ein Praktikum ausserhalb des MEH vorgesehen.

Die Arbeitseinsätze sind Teil der Ausbildung. Deshalb entsteht für Praktikumsbetriebe weder bürokratischer noch finanzieller Aufwand. Die Einsätze werden zeitlich so organisiert, dass einerseits kein Unterbruch in der Ausbildung entsteht und andererseits der Aufwand für Anleitung und Betreuung für die Betriebe minimal bleibt (meist 1 ganzer Tag oder 2 Halbtage pro Woche während mehrerer Monate).

Die positiven Erfahrungen unserer Lernenden und die Rückmeldungen der Partnerbetriebe zeigen, dass die Praktika ein Gewinn für beide Seiten sind:

"Er zeigte sich kompetenter und zuverlässiger als manche Praktikanten ohne Behinderung.“
René Rey, Geschäftsleitungsmitglied Isen Tiefbau AG

"Ich war überrascht, wie selbstverständlich die Einbindung ins Team gelang.“
Mathias Müller, Leiter Regionalzentrum Rüti, Vollzugsstelle für den Zivildienst

Wir sind laufend auf der Suche nach Schnupper- und Praktikumsmöglichkeiten für unsere Lernenden. Falls Sie in Ihrem Unternehmen Einsätze ermöglichen können bzw. über entsprechende Kontakte verfügen, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung.

Folgende Unternehmen haben unseren Lernenden Praktika ermöglicht:

Logo AXA Winterthur

Logo FC Zürich

Logo Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik

Logo Nebelspalter

Logo DELL EMC

Logo Kinder-Spitex

Logo NOSAG

Logo balgristtec

Logo Chemia Brugg AG

Logo immoARTE 

Logo IMMOPRO  

Logo ISEN Tiefbau 

Logo VBRZ 

Logp Schmaeh Druck  

Logo Schweizerische Eidgenossenschaft

Logo Logistikbasis

Logo ZHAW

Logo bestview

Logo af21

Stimmungsbild Berufsausbildung Praktikum